Partnerschaften

Seit mehr als 30 Jahren besteht eine wundervolle Partnerschaft zu unseren Freunden aus

Partnerschaft mit Derby und Angers

Die feste Freundschaft ist zurückzuführen auf das Verdienst der beiden Vereinsverantwortlichen Günter Niemeyer und Andre Cruieau. Die erste Reise vor 30 Jahren stand unter Leitung von Bertholt Stuntebeck und Rudolf Reuter. 1992 wurde Günter Niemeyer und Bertholt Stuntebeck vom Bürgermeister der Partnerstadt besonders geehrt. Seither werden diese Partnerschaften / Freundschaften auch von Irmi und Johannes (Hatschi) Hartmann sowie den Eheleuten Trentmann gepfegt.

Fotoalbum

aktualisiert am 16.05.2011

D-Jugend von RW Sutthausen und BW Schinkel fahren gemeinsam nach Angers

Als l´Intrépide d´Angers Partner aus Osnabrück für ein Internationales Fußballturnier suchte, wurden sie in Sutthausen und im Schinkel fündig. Mannschaft Angers 2011Vier Tage lang werden zwei D-Jugendmannschaften von Rot-Weiß Sutthausen und die D1-Jugend von Blau-Weiß Schinkel am ersten Maiwochenende in Osnabrücks französischer Partnerstadt Angers zu Gast sein. Die 40 Spielerinnen und Spieler und neun Betreuer übernachten in Familien und werden neben dem Fußballturnier ein umfangreiches Programm bewältigen, Stadtführung und offizieller Empfang im Rathaus inklusive. Die sportlichen Gegner kommen u. a. aus Angers, Bordeaux und Paris. Wir danken dem RWS-Jugendleiter Frank Böttger für die Organisation der Fahrt.

Grüße

Harald Mikoleit

Zurück zum Seitenanfang

 

Partnerschaftstreffen Osnabrück - Derby 2007

Zu Gast bei der 1. D-Jugend war am Wochenende die Auswahl der Derby City Football League. Bereits seit 27 Jahren besteht die Freundschaft zwischen den beiden Gruppen. Im Rahmen dieses Besuches veranstaltete der Verein am Pfingstsonntag ein Fußballturnier, das durch die Mannschaft von TuS Eintracht Rulle souverän gewonnen wurde. In sechs Spielen gab es für den Gewinner fünf Siege und nur ein Unentschieden. Die Auswahl aus Derby belegte den zweiten und die heimische Mannschaft den vierten Platz.

Bild Partnerschaftstreffen 2007 von Derby in Osnabrück

Einen Tag später kam es zum sportlichen Höhepunkt des Besuches. Im "Spiel der Freundschaft" gewannen die Blau-Weißen nach zwei zwischenzeitlichen Rückständen schließlich verdient mit 4:2 Toren. Die Torschützen bei Blau-Weiß hießen Nicki Langschmidt, Lucas Menkhaus, Carsten Stockreiter und Kris Kosbab.  

Ein abwechslungsreiches Programm rundete den Aufenthalt der Gäste aus England ab. Der obligatorische Besuch beim Bürgermeister, die Nachtwächterwanderung als auch der Besuch für die Kinder im Nettebad durfte nicht fehlen. Bei weiteren Events wie dem "Barbecue" am Sportplatz und der Abschiedsparty im Tennisclubraum kam man sich näher und die Freundschaft wurde weiter gefestigt.

Es wurde abgesprochen, dass im nächsten Jahr sogar zwei Fußballmannschaften (Jahrgänge 95 und 96) von Blau-Weiß die Partnerstadt besuchen können.

Abschließend gilt unser großer Dank an alle, die uns bei der Planung und Durchführung dieses unvergesslichen Wochenendes unterstützt haben.

Zurück zum Seitenanfang

Partnerschaftstreffen Derby - Osnabrück 2006

Ein besonderes Highlight war in diesem Jahr unsere Fahrt in unsere Partnerstadt Derby. Am Mittwoch, den 24.05.2006 gegen 21.00 Uhr startete unser von Ralf „Holly“ Holtmeyer und Gerd Krause hervorragend organisierter Trip nach England. Begleitet und mehr oder weniger „beaufsichtigt“ wurden wir von unseren Trainern Peter Menkhaus und Rolf Langschmidt sowie den „Vätern“ Bernhard Bruns, Bernd Stockreiter, Robert Voigt und Richard Meier-Westphal. Mit dem Busunternehmen Rölker und dem englanderfahrenen Busfahrer Berthold „Yogi“ Stuntebeck erreichten wir über Holland, Belgien und Frankreich nach einer 1 ½ stündigen Fahrt mit der Fähre von Calais nach Dover in den frühen Morgenstunden das englische Festland. Nach 2 weiteren Stunden trafen wir in der Hauptstadt von „Themsen-Liesbeth“ ein, wie Holly die englische Königin zu nennen pflegt. Nach einer Stadtrundfahrt durch London mit Tower Bridge, Buckingham Palace, Downing Street, Big Ben, Piccadilly Circus usw. und einem Bummel über die Oxford Street sowie einem typischen kargen englischen Frühstück trafen wir am frühen Nachmittag in Derby ein, wo wir in die Familien „verteilt“ wurden.

Wie nicht anders zu erwarten, hatte Allan, der Trainer der englischen Auswahlmannschaft, für Freitagmorgen ein Training angesetzt, um unsere Spielstärke zu studieren. Da es an diesem Vormittag regnete, fand das Training im Soccer-Center von Derby statt.

Am Samstagmorgen stand der traditionelle Besuch beim Bürgermeister auf dem Programm, bei dem unser Geburtstagskind Tom Langsenkamp zum Ritter „geschlagen“ wurde.

Bild Partnerschaftstreffen 2006 in Derby

Am Nachmittag fand das für beide Seiten wichtigste Spiel unserer Tour, das Spiel der Freundschaft zwischen der Auswahlmannschaft der Derby City Football League und uns, statt.  Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 0:1 Rückstand bekamen wir das Spiel immer mehr in den Griff und gewannen das Spiel am Ende verdient mit 5:1 Toren.

Auch das am folgenden Tag stattfindende Turnier zwischen uns und 4 englischen Jugendmannschaft nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ wurde von uns bei 3 Siegen und einem Unendschie-den gewonnen. Als erste Mannschaft in 26 Jahren ist es uns gelungen, sowohl das Spiel der Freundschaft wie auch das Turnier in unserer Partnerstadt Derby zu gewinnen.

Unvergesslich wird für uns der letzte Abend in Derby bleiben. Nach einer gemeinsamen Abschlussfeier mit den Engländern machten wir uns mit einigen Tränen in den Augen gegen 22.00 Uhr auf den Rückweg. Am frühen Montagnachmittag endete unser Trip wieder an unserer Sportanlage. Wir freuen uns schon heute riesig auf Pfingsten 2007, wenn unsere neuen Freunde aus Derby zum Gegenbesuch nach Osnabrück kommen.

Neben Holly und Gerd bedanken wir uns vor allem bei Yogi, der uns trotz des seltsamen Linksverkehrs in England sicher wieder nach Hause brachte. 

Sonstiges

Nicht unerwähnt bleiben darf, dass mit Kris Kosbab und Timo Voigt 2 unserer Jungs den Sprung in den NfV-Stützpunkt Bissendorf geschafft haben. Mit Lucas Menkhaus, Niklas Langschmidt und Carsten Stochreiter gehören 3 weitere Spieler der Osnabrücker Auswahlmannschaft 1994 an.

Leider hat mit Alexander Westphal ein „Guter“ unseren Verein Richtung VfL Osnabrück verlassen. Wir wünschen Alex alles Gute und hoffen, dass er dort die angestrebten Ziele erreichen und vielleicht irgendwann in unsere Mannschaft zurückkehren wird.

Die für uns sehr erfolgreiche Saison haben wir am 07. und 08. Juli wieder mit unserem schon traditionellen Zelten und Grillen auf unserer Sportanlage beendet. 

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei unseren Eltern, die uns auch in diesem Jahr wieder tatkräftig unterstützten sowie bei unseren „Sponsoren“

Firma Stockreiter Garten- und Landschaftsbau (Gala Bau), in 49086 Osnabrück, Strothmannsweg 88

VGH-Versicherung, VGH-Vertretung Siegfried Pohlmann, Kreuzstr. 2, 49084 Osnabrück.

Zurück zum Seitenanfang

Partnerschaftstreffen Osnabrück - Derby 2005

Bericht

Als im Frühjahr 1980 die "Derby City Football League" zum ersten Mal den Osnabrücker Sportverein "Blau-Weiss-Schinkel" besuchte, ahnte damals noch niemand, was daraus entstehen sollte. Heute, 25 Jahre später, blicken beide Seiten auf eine enge Freundschaft zurück, die sich seitdem in wechselnden Besuchen gebildet hat. Ungefähr 350 englische und deutsche Kinder haben in dieser Zeit "Familienleben" in ihren jeweiligen Gastfamilien kennengelernt. Auch sportlich wurden in all den Jahren die Kräfte gemessen. Diese Vergleiche waren immer hochinteressant, spannend und fair. Der ausgespielte "Pokal der Freundschaft" hat sowohl in Derby, wie auch bei Blau-Weiss-Schinkel einen hohen Stellenwert.

Der Jubiläumsbesuch der "DCFL" Ende Mai 2005 in Osnabrück stand unter einem guten Stern. Das Wetter war sich der Bedeutung dieses Besuches bewusst, denn die Sonne schien an allen Tagen von einem wolkenlosen Himmel. Die Blau-Weiss Organisatoren um Kerstin Lampert-Hodgson, Lothar Bischof, Ralf Holtmeyer und Gerd Krause hatten ein interessantes Programm auf die Beine gestellt und begrüßten die Gäste aus Derby am 26. Mai auf der Sportanlage am Gretescher Weg. Die Osnabrücker Eltern warteten gespannt auf ihre Gastkinder aus Derby. Es gab aber, wie erwartet, überhaupt keine Berührungsängste und alle Beteiligten waren zufrieden.

Die nächsten Tage waren ausfüllt mit Spaß, Sport, Kultur und gemütlichem Beisammensein. In einer Kutschfahrt wurde das Osnabrücker Land erkundet, ein privater Film zeigte nochmals wie alles begann, die Osnabrücker Firma "KM Europa Metall" wurde besichtigt und in Holperdorp wurde ein "Bayrischer Abend" bei Bier und Würstchen begangen.

Im Rathaus wurden beide Delegationen vom Oberbürgermeister empfangen, der in seiner Rede die Bedeutung dieser Partnerschaft würdigte.  Vor dem schon angesprochenen "Pokal der Freundschaft" (den BWS nach langer Durststrecke in den letzten Jahren mit 3:1 gewinnen konnte) hatten sich die Gastgeber eine besondere Geste ausgedacht. Der Hauptplatz wurde zu Ehren der Gäste aus Derby in "Field of Friendship" umgetauft. Ein gravierter Findling mit dieser Aufschrift wurde vom 1.Vorsitzenden, Fritz Boßmeyer enthüllt. Als dann die Rückfahrt anstand, sah man wie in jedem Jahr traurige Kinderaugen. Der Abschied viel doch schwer. Auch manche Gasteltern konnten sich die eine oder andere Träne nicht verkneifen. Eine bessere Motivation für die Arbeit der nächsten Jahre kann es nicht geben. Darin waren sich die Verantwortlichen von der DCFL und Blau-Weiss-Schinkel einig

DERBY 2006: Wir kommen gerne!!!

Gerd Krause

Fotoalbum
Zurück zum Seitenanfang

Partnerschaftstreffen Derby - Osnabrück 2004

Bericht

Fünf-Tage-Trip der D-Jugend von Blau-Weiß-Schinkel nach Derby war ein Knaller
Nach vielen Vorbereitungen war es endlich soweit :

Unsere15 Fußballjungen der D-Jugend-Mannschaft von Blau-Weiß-Schinkel trafen sich mit ihrem Trainer Ralf Holtmeyer, 6 Vätern und Jugendbetreuern und dem Busfahrer Berthold Stuntebeck am Donnerstag, den 27.5.04 um 20.30 Uhr am Blau-Weiß-Platz. Weitere Mitfahrer waren noch die Lehrerin Frederike Erdmann-Meggers mit Tochter und Jennifer Glandorf, die ihre Freundin und Städtebotschafterin in Derby besuchen wollte.

Gegen 21.00 Uhr ging´s los. Nach ungefähr 9 Stunden Fahrt durch Deutschland, Holland und Belgien startete am Freitagmorgen um 6.00 Uhr unsere Fähre von Calais aus in Richtung England. Nach 1,5 Stunden kamen wir um 6.30 Uhr ( nach unserer mitteleuropäischen Sommerzeit eigentlich 7.3o Uhr ) in Dover an, gegen 9.00 Uhr waren wir in London. Für unsere Stadtrundfahrt mit unserer tollen Londonkennerin Frau Erdmann-Meggers nahmen wir uns ca. 5 Stunden Zeit.

Herausragend waren hier die Fahrt mit dem Doppeldecker-Bus, für die die Jungen nichts bezahlen mussten, weil alle plötzlich unter 11 Jahre waren, und die Fahrt mit unserem Bus auf der Prachtstraße „Mall“ bis zum Buckingham-Palast, die eigentlich nicht erlaubt war, weil die „Mall“ gesperrt war. Kommentar von Frau Erdmann-Meggers : „Haben wir nicht gewusst ! Wir sind fremd hier und können kein Englisch.“ Was bei unserem Busfahrer zu Schweißausbrüchen führte!

Die Busfahrt nach Derby dauerte ca. 3 Stunden, so dass wir gegen 17.00 Uhr an unserem Zielort ankamen. Dort waren immer 2 unserer Jungen in englischen Familien untergebracht. Die Gastfreundschaft und die Super-Gastgeschenke werden wir so schnell nicht vergessen !

Für die Betreuer war ein Extra-Programm ausgearbeitet, z.B. Bowling, der Besuch eines Brauerei-Museums, Pub-Besuche und Dinner. Gemeinsam mit der Mannschaft war ein Empfang beim Bürgermeister im Rathaus mit Besichtigung und Führung organisiert, bei dem Gerd Krause und einige Kinder zu Rittern geschlagen wurden. Am Sonntag fand ein Turnier mit starken englischen Mannschaften statt, bei dem wir Dritter wurden. Hätten wir das letzte Spiel gewonnen, wäre es sogar der 1.Platz gewesen !

Am Montag spielten wir in einem „Spiel der Freundschaft“ gegen die Mannschaft von Derby City, bei dem wir nicht ganz so gut aussahen.

Nach einer gemeinsamen Abschlussfeier mit den Engländern startete unser Bus am Montagabend gegen 22.30 Uhr. Nach ca. 6 Stunden fuhren wir in Folkestone mit dem Bus auf einen Zug, der uns in 35 Minuten durch den Eurotunnel nach Calais brachte. Nach ca. 9 Stunden Busfahrt kamen wir gegen 14.30 Uhr am Dienstagmittag müde, aber wohlbehalten wieder am Blau-Weiß-Platz an.

Einhellige Meinung unserer Jungen :

„Wir wären gerne noch mindestens 5 Tage länger geblieben.“ Toller Nebeneffekt der Fahrt: Unsere Englisch-Sprachkenntnisse haben sich auch verbessert !Partnerschaftstreffen Osnabrück - Angers 2003

Fotoalbum
Zurück zum Seitenanfang

Partnerschaftstreffen Osnabrück - Angers 2003

Blau Weiß Schinkel empfing Gäste aus Angers

Bericht

Die Begegnung zwischen Blau Weiß Schinkel und La Vaillante Angers fand in diesem Jahr zum 32.ten Mal statt (im Wechsel zwischen Osnabrück und Angers) und wurde wieder einmal zu einem vollem Erfolg für beide Seiten. Durch diese lange Partnerschaft sind besonders zwischen den Leitungsteams echte Freundschaften entstanden. Hier sind besonders Andre Crubleau und Raoul Langlais auf französischer Seite sowie Günter Niemeyer und Johannes Hartmann auf Seiten der Osnabrücker zu erwähnen. Das Projekt wird vom Deutsch- Französischen Jugendwerk , daß vor 40 Jahren von Bundeskanzler Adenauer und Staatspräsident De Gaulle gegründet wurde unterstützt. Dank dieses Treffens konnten beide Parteien auch in diesem Jahr ihre freundschaftlichen Beziehungen weiter ausbauen. Über die Pfingstfeiertage fand ein umfangreiches kulturelles und sportliches Programm statt. Neben einem Besuch am Alfsee (Kartbahn), ein Grillabend am Sportplatz Gretescher Weg, sowie dem Besuch des Regionalligaspiels Vfl Osnabrück gegen Holstein Kiel fand zudem ein B- Jugend- Fußball- Turnier statt. Krönender Abschluß war das traditionelle Spiel um den Pokal der Freundschaft zwischen den B-Jugendmannschaften von Blau Weiß Schinkel und Angers. Das spannende und torreiche Spiel endete 6:6 Unentschieden. Beide Teams schenkten sich nichts und waren am Ende der regulären Spielzeit aufgrund der sommerlichen Temperaturen zu platt und „schenkten“ sich das Elfmeterschießen. Die Schinkeler erwiesen sich als faire Gastgeber und sprachen den Gästen aus Angers den Sieg zu. Die Verantwortlichen hoffen, daß sich weiterhin besonders jüngere Menschen bereit erklären und diesen Austausch mit Freunden aus Angers in der Zukunft weiterhin pflegen. Einen herzlichen Dank an die Stadt Osnabrück , daß Sie die Mitglieder dieses Treffens im schönen und historischen Rathaussaal empfangen hat.

Fotoalbum
Zurück zum Seitenanfang

Partnerschaftstreffen Angers - Osnabrück 2002

2002 wollen wir mit der damaligen Mannschaft im Rahmen des jährlich stattfindenden Treffens unsere Freunde in Angers besuchen. An diesem Jugendaustausch wird außerdem eine Mannschaft der B und A Jugend teilnehmen. Abfahrt ist am 17. Mai 2002 20:00, die Rückfahrt ist ab Angers am 21. Mai 2002. Die Unterkunft erfolgt im Hotel Ibis.

Programm aufgestellt von Raoul Langlais

Datum Zeit alle Teilnehmer Jugendliche und Begleiter/innen Alte Herren
Freitag,
17. Mai
20:00  Abfahrt vom Sportcentrum
Samstag,
18. Mai
08.00 Ankunft in Angers im Stadt de la Vaillante Aufteilung der Jugendlichen und Begleiter auf die Farmilien Weiterfahrt ins Hotel Ibis
11:00 Empfang im Rathaus  anschließend Mittagessen in den Familien Teilnahme am Empfang -anschließend Zeit zur freien Verfügung
15:00     Turnier der Alten Herren im Station von La Vaillante
19:00 Abendessen in einem Restaurant    Abendessen in einem Restaurant
Sonntag,
19. Mai
    Turnier der Jugendlichen, Mittagessen im Station, Abendessen in den Familien Zur freien Verfügung
Montag,
20. Mai
morgens Besichtigung des Luffahrtmuseums am Flughafen von Angers-Marce Mittagesessen in den Familienen     
15:00     Spiel der Freundschaft 
16:00 Spiel der Freundschaft    
19:00 Abschiedsessen für alle Teilnehmer    
Dienstag,
21. Mai
10:00 Rückfahrt

Bericht

Am 17. Mai 2002 starteten wir um 19:30 Uhr unsere Reise in die Partnerstadt Angers zu unseren Freundes des Sportvereins La Vaillante in einem bequemen Reisebus. Nach einer erholsamen Fahrt waren wir um 09:00 in Angers. Die Quartiere waren schnell bezogen, so daß wir um pünktlich um 11:00 Uhr an dem Empfang der Stadt Angers teilnehmen konnten. Während des Empfanges wurde eine Transparent von Günther Niemeyer überreicht. 

Anschließend konnte wir bei einem Spaziergang die ersten Eindrücke der Stadt auf uns wirken lassen. Da um 15:00 Uhr bereits eine Fußballturnier für die Senioren begann, orderten wir noch schnell 4 Taxen um den Anstoß nicht zu verpassen. Nach dem ersten kurzen und herzlichen Empfang durch unsere Sportsfreunde aus Angers am Fußballplatz startete das Turnier pünktlich. Am Ende belegten wir Platz 1 und gewannen den Pokal. Die Pokalverleihung fand anschließend in dem gemütlichen Clubraum von La Vaillante statt. 

Günther Niemeyer hatte in mühseliger Kleinarbeit Fotos der in den vergangenen 30 Jahre stattgefundenen Besuche gesammelt und auf einer riesigen Wand zusammengestellt. Diese wurde in dem Clubraum aufgestellt und fand reges Interesse. 

In den anschließend Gesprächen mit den Sportsfreunden aus Angers wurde  alte Erinnerungen an 1972 wieder aufgefrischt. Anschließend ging es in eine Lokal wo wir hervorragend bewirtet wurden. Nach div. Gläsern Wein waren wir doch so geschafft, daß wir gegen 24:00 Uhr ins Hotel fuhren.

Am nächsten Tag stand für unsere A-Jugend ein Pokalturnier auf dem Programm. Hier erreichte die A-Jugend den 4. Platz in einem stark besetzten Feld.

Für die Senioren war an diesen Tag eine Fahrt entlang der Loire organisiert. Bei einem Zwischenstopp in dem beschaulichen Städtchen Saumur fand man schnell das gebuchte Restaurant, indem man eine kleine Stärkung zu sich nahm. Auf dem Rückfahrt ins Hotel ließen wir die Eindrücke der wunderschönen Landschaft auf uns wirken. Am Abend erkundeten wir die Altstadt an Angers. Hier trafen sich dann Alt und Jung. Dieser Abend klang dann harmonisch und mit einer gut organisierten Rückfahrt in die Quartiere aus.

Pfingstmontag -leider schon unser letzte Tag in Angers- fand das traditionelle Spiel der Freundschaft statt. Als Zeichen unserer Freundschaft hatten wir vor dem Spielbeginn jeden franz. Spieler eine T-Shirt mit einer gedruckten Aufschrift als Geschenk überreicht. Da das Ergebnis zweitrangig war uns ist, und nur der Freundschaft dienen soll, wurde es auch schnell vergessen. Nach den kräftezehrenden Spielen wurden wir im Clubraum mit Pokalen belohnt. Abends trafen wir uns alle in einem Festsaal, wo bei Wein, Bier und hervorragendem Essen die Freundschaften intensiviert wurden. Am Ende des Festes war für die Rückreise zu den Gasteltern und ins Hotel gesorgt.

Am Dienstag nahmen wir dann Abschied von unseren neuen und alten Freundes aus Angers. Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung, hervorragend organisiert von dem bewährtem Team den Eheleuten Niemeyer, Hartmann und Trentmann. Unterstützt wurden Sie diesmal von unserem Sportsfreund R. Holtmeyer, der eine Teil des Rahmenprogammes für die Senioren ausarbeitete. 

Ein besonderer Dank gilt aber auch unserem ruhigen und besonnenen Busfahrer Jogi.

Fotoalbum
Zurück zum Seitenanfang

Partnerschaftstreffen Osnabrück - Angers / Pfingsten 2001

Samstag, 2. Juni 2001

8.00 Uhr

Ankunft der Angeviner am Sportcentrum. Die Gäste müssten von den Gastfamilien in Empfang genommen werden. Anschließend Frühstück in den Familien

10:30 Uhr

Treffen am Sportcentrum. Wir fahren mit dem Bus aus Angers zum Rathaus.

11:30 Uhr

Rathausempfang. Danach bis 14:30 Uhr zur freien Verfügung (Gelegenheit zum Mittagessen in der Stadt)

14:30 Uhr

Busfahrt nach Kalkriese. Besuch des Museum und Parks. Rückkehr gegen 19:00 Uhr am Sportcentrum

19:00 Uhr

Musik und Grillen am Sportcentrum (Grillbude)

Sonntag, 3. Juni 2001

10:00 - 18:00 Uhr

Großes Fußballturnier mehrerer B-Jugend-Mannschaften. Verpflegung der Blau-Weißen mit ihren französischen Gästen mittags am Platz (Cafeteria, Getränke, Grillen). Danach evtl. Treffen im Zelt am Platz.

Montag, 4. Juni 2001

Morgens

Spaß bei Go-Cart Rennen (genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben). Danach Mittagessen in den Familien.

16:30 Uhr

Spiel der Freundschaft Blau - Weiß Schinkel gegen La Vaillante Angers. Anschließend Kegeln mit Essen auf der Kegelbahn.

19.00 Uhr

Abschlußfeier im Tennisclubraum mit Essen und Trinken für Gasteltern, Mitarbeiter und Betreuungsteam.

Dienstag, 5. Juni 2001

8:00 Uhr

Abfahrt der Gäste vom Sportcentrum.

Zurück zum Seitenanfang